Arbeitskreis Biotoppflege

Den Arbeitskreis Biotoppflege gibt es seit 2018 und seit dem ist schon viel passiert!

 

Schwerpunkt des Arbeitskreises sind Pflanzungen sowie das Anlegen von Lebensräumen, die von bedrohten Tier- und Pflanzenarten besiedelt werden können. 

 

Der AK unterstützt auch gerne dort, wo viele Helfer für schonende Handarbeit gefragt sind, so z. B. beim Herausrechen des gemähten Heus aus der Fläche einer sensiblen Feuchtwiese. Dort könnten schwere Maschinen nicht eingesetzt werden.

 

Der AK berät darüber hinaus Gemeinden und private Grundstückseigentümer, die ihre Flächen strukturreicher und artenreicher gestalten möchten. Bestandserhebungen und die Erfassung von Pflanzenbeständen gehören ebenfalls zu unseren Angeboten.

 

 

Bei unserem Arbeitskreis (AK) Biotoppflege können Sie aktiv mitmachen! Alle Hände sind willkommen!

 

 

Interessierte sind herzlich eingeladen! Einfach bei einem Kreisgruppentreffen vorbeischauen oder sich unter rosenheim@lbv.de melden.

 


Wiesen in der Madau

(Fot: K. Moritz)
(Fot: K. Moritz)

Wie geht ein botanischer Profi vor, wenn er eine Fläche kartiert, d. h. alle Pflanzen bestimmt, die dort vorkommen? Und wie kann beeinflusst werden, dass der Lebensraum artenreicher wird? Neugierig geworden?

 

Amphibienkartierung

Alpensalamander (Foto: C. Geidel / LBV-Archiv)
Alpensalamander (Foto: C. Geidel / LBV-Archiv)

Welche Amphibien gibt es bei uns im Landkreis? Der Arbeitskreis Biotopflege beginnt dieses Jahr mit einer Bestandsaufnahme. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Sie werden eingearbeitet!

 


 

Kiesinsel im Simssee

(Foto: Maschmeyer)
(Foto: Maschmeyer)

Am Nordufer des Simssees im Mündungsbereich der Thalkirchener Ache befindet sich eine Kiesinsel, deren Vogelwelt zur Beobachtung einlädt.

Biohof in Jolling

(Foto: R. Dries)
(Foto: R. Dries)

Auf einem Biohof in Jolling hat der Arbeitskreis Biotoppflege eine Hecke gepflanzt.