Entbuschung 2015, 2016 und 2017

 

Auch in den Jahren 2015-2017 haben Mitglieder unserer Kreisgruppe die Kiesinsel regelmäßig durchs Spektiv beobachtet und wir haben uns über etliche Jungvögel gefreut, die dort aufwuchsen.

Aber nicht nur Vögel fühlten sich wohl, auch Gras und vor allem Weiden schossen in die Höhe, so dass die Untere Naturschutzbehörde Arbeitseinsätze zum Freischneiden organisiert hat. Der  LBV war mit dabei! Für einen guten Start zum Brüten im nächsten Frühjahr ....

Stimmungsvolle Fotos dieser Aktion finden Sie hier.


Arbeitseinsatz auf der Kiesinsel im November 2014

 

Die Untere Naturschutzbehörde (UNB) hat auf der Kiesinsel im Simsee eine Entbuschungsaktion organisiert, die unter tatkräftiger Mithilfe von Frau Böhm von der UNB, Mitgliedern der LBV-Kreisgruppe und der Naturschutzwacht durchgeführt wurde. Zum Übersetzen auf die Insel stellten Fischer des ASV Simssee ein Boot zur Verfügung.  Die Kiesinsel kann von Vögeln als Brutplatz genutzt werden, die ihre Eier auf Schotterflächen dieser Art ablegen. Da sie nicht regelmäßig überflutet wird, finden keine Umlagerungsprozesse des Gerölls statt, weshalb die Insel durch Pflanzen besiedelt wird. Diese sollten durch die Aktion reduziert werden, damit die Insel weiterhin als Brutfläche zur Verfügung steht. Eine weitere Gefahr für die Vögel sind Störungen durch Badegäste, freilaufende Hunde und Angler. Deshalb der Appell an alle: Bitte verhalten Sie sich naturverträglich und meiden sie Bereiche wie die Kiesinsel! Denn sie sind in unserer Landschaft inzwischen sehr selten geworden.

 

 

 

Bewachsene Insel vor Durchführung der Entbuschung
Bewachsene Insel vor Durchführung der Entbuschung
Wegen des hohen Wasserstands war zum Übersetzen ein Boot nötig
Wegen des hohen Wasserstands war zum Übersetzen ein Boot nötig
Freiwillige Helfer in Aktion, per Handarbeit ...
...oder mit technischem Gerät
...oder mit technischem Gerät
Verdiente Pause
Verdiente Pause
Die Insel "pflanzenfrei"
Die Insel "pflanzenfrei"

 

 Fotos: M. Mitterer


Klein aber fein für Vogelbeobachter - die Kiesinsel im Simssee

 

Weil der Simssee wenig Flachwasserzonen hat, ist er kaum von Wasservögeln bevölkert. Eine Kiesinsel im Mündungsgebiet der Thalkirchner Ache und die Schilfgürtel im Osten und Westen des Sees sind jedoch ein kleines Vogelparadies und der Vogelfreund kann hier schöne Beobachtungen machen. Näheres über die Vogelwelt und wie Sie dieses Gebiet schützen können erfahren Sie in der untenstehenden pdf-Datei. Einfach anklicken!

 

 

Abendstimmung an der Simssee-Kiesinsel (Foto: Maschmeyer)
Abendstimmung an der Simssee-Kiesinsel       (Foto: Maschmeyer)
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Infobrief der Kreisgruppe

 

Hier können Sie unseren Infobrief bestellen.

 

 

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION